STARTSEITE
MS HANSEAT
**SONDERFAHRTEN**
SCHIFFSTOUREN
Usedom-Peenemünde
Fahrrad-Fährlinie
Abendfahrten
Greifswalder Oie
FAHRPLAN und -PREISE
GRUPPENANGEBOTE
CHARTERFAHRTEN
SEEBESTATTUNGEN
KONTAKT
PARTNER
FERIENHAUS GÖHREN
IMPRESSUM

 

INSEL GREIFSWALDER OIE

 

 

jeden Freitag im Juli und August 2016
(01.07. keine Fahrt) | 08.07. | 15.07. | 22.07. | 29.07. | 05.08. | 12.08. | 19.08. und 26.08.
mehr Information

 

 

Dauer: Tagesausflug

 

ab Hafen Gager -über Peenemünde- zur Greifswalder Oie-


Die Seereise startet im Hafen von Gager auf der Insel Rügen. Um 8:15 Uhr legen wir in Gager ab und fahren zum Hafen Peenemünde. Wir überqueren den Greifswalder Bodden und Sie haben einen fantastischen Rund-um-Blick auf die Küstenlandschaften, auf die Inseln Vilm und Ruden.

 


In Peenemünde angekommen, steigen Sie um auf das Schiff MS "Seeadler" , dieses befindet sich direkt hinter uns und wartet schon auf Sie. Nun begeben Sie sich auf die Reise zur Greifswalder Oie, sie führt Sie über den nördlichen Peenestrom, vorbei an der Nordspitze der Insel Usedom und der alten Lotseninsel Ruden, auf die Ostsee.

  

Nach 90 Minuten Schifffahrt genießen Sie für 2 Stunden Natur pur. Im Reiseprogramm enthalten,
ist eine Führung in das Informationszentrum des Verein Jordsand,
mit einem ca. 20 minütigen - sehr interessanten- Vortrag.

Einzigartig ist der Leuchtturm, den Sie bei einer Leuchtturmbesichtigung erkunden können (Leuchtturmbesichtigung: Erwachsene € 3,00 | Kinder € 2,00 ). 

Daten zum Leuchtturm:
Höhe 38,5 meter
in Betrieb seit 1855
Tragweite Leuchtfeuer: 26 Seemeilen

 

 

 

 




Anmeldungen für die Kombifahrt Greifswalder Oie -von Rügen über Peenemünde- sind erforderlich.

Telefon: 038308 - 83 89 oder Mobil 0171-1887426

 

Die Greifswalder Oie, auch als "Helgoland der Ostsee" bezeichnet, ist eine 54 ha große Insel,
die etwa 12 km nördlich von Usedom und 10 km östlich von Rügen in der Pommerschen Bucht liegt.
Sie hat eine Länge von 1.550 m und ist zwischen 370 und 570 m breit. Die höchste Erhebung liegt am Kliff auf der Ostseite der Insel und misst 17 m. Die Größe des Naturschutzgebietes beträgt 250 ha
und schließt neben der Insel das im Südwesten vorgelagerte Oier Riff und die Wasserflächen
im Bereich der 2m-Tiefenlinie ein.

Die Greifswalder Oie ist der Rest eines sonst nur submarin vorhandenen Moränenrückens
und verdankt ihre Form und Gestalt dem letzten Vorstoß der eiszeitlichen Gletscher
und dem Einfluss des Meeres.


Um den Schutz des Naturschutzgebietes mit seiner faszinierenden Pflanzen- und Tierwelt in ausreichendem Umfang (v.a. vor Störung) gewährleisen zu können, ist die Greifswalder Oie
nicht überall frei zugänglich. So ist der Hafen ein Nothafen und seine Nutzung nur im Not- und Havariesituationen, sowie bei widrigen Witterungsverhältnissen gestattet. Weiterhin befinden
sich auf der Insel keine öffentlichen Einrichtungen wie z.B. Sanitäranlangen,
Ver- und Entsorgungseinrichtungen.

Touristen und Besucher haben dennoch die Möglichkeit die einmalige Schönheit der
Greifswalder Oie während eines zweistündigen Rundgangs auf einem ausgewiesenen Rundwanderweg und im Informationszentrum zu erleben.



Das Mitnehmen von Hunden auf die Greifswalder Oie ist aus Naturschutzgründen nicht möglich.

 

 

 weiter zu Fahrplan und -preise

 


© 2004-2016 | BoddenreedereiRügen | 18586 Gager/Insel Rügen | info@boddenreederei-ruegen.de | Telefon 038308-8389 | Mobil 0171-1887426